Die Schlucht liegt in der Nähe der Siedlung Ethia und ist die größte im Norden des Gebirges. Am Ausgang trifft er auf den Fluss Anapodaris, während er sein knappes Wasser in Richtung der Mesara-Ebene leitet.

Sein Abstieg erfordert Abseilausrüstung sowie Erfahrung und ist aufgrund der 65m Abstiegshöhe besonders beliebt bei Canyonern. Die Gesamtlänge beträgt 5,3 km, dauert ca. 4 Stunden und ist für erfahrene Canyoner geeignet. Am Ausgang der Schlucht gibt es einen großen Wanderabschnitt, der für Anfänger begehbar ist.

Ein charakteristisches Merkmal der Route sind die geologischen Formationen wie die plattenartigen Kalksteinfelsen, die Tafkos von Peristeras, eine atemberaubende 15 – 20 m tiefe Doline, die Roussos Egremos, der Komplex von Kalksteinfalten, die sich bis zur Lagadi-Fundstelle entwickeln und die seltenen Fossilien von Asfentelia.

The project is implemented through the Regional Development Fund of Crete
Skip to content